Wenn es mal kalt wird auf Fuerteventura.

Heizen auf Fuerteventura? Das muss eigentlich nicht sein. Kann man aber machen! Mit dem "Warm up Service" von fuertevenura-privat.de holen Sie sich auch in den Wintermonaten mehr Wärme in Ihre Ferienunterkunft.

Wir haben uns ein paar warme Gedanken über das Heizen im Ferienhaus gemacht.

Eigentlich ist Fuerteventura insbesondere im Winter als beliebtes Sonnenreiseziel bekannt und steht auch im Herbst und Winter für den ewigen Frühling. Fuerteventura ist die wärmste Insel der Kanaren und aus diesem Grund haben die meisten Ferienhäuser auch keine Heizung und keine beheizten Pools. Für die paar Tage an denen es richtig kalt ist, lohnt sich das für die Inhaber und Hausverwaltungen nicht, die sich sowieso eher mal über ein paar Tage „Kälte“ im Jahr auf dieser wüstenähnlichen Vulkaninsel Insel freuen. Und dennoch kann man in den Monaten Januar und Februar auf Fuerteventura durchaus Tage erleben, an denen es nur 14 bis 16 Grad warm ist. Und da nun mal die Insel ein kleiner flacher Klecks im großen, weiten Atlantik ist, fühlt sich das alles gerade Abends schon mal etwas frischer und kälter an.

Und genau deshalb heißt es jetzt „Warm up“ mit fuerteventura-privat.de

Die Idee kam von unseren Gästen, die uns hin und wieder gefragt haben, ob man nicht ein paar Radiatoren bereitstellen könnte? Das geht nun direkt über uns. Bestellen Sie am besten gleich mit Ihrer Buchung bei fuerteventura-privat.de einen oder zwei Heizkörper dazu*. Unser „Warm up Service“ bietet Ihnen diesen wertvollen Service gegen eine pauschale Gebühr. Diese Gebühren beinhalten das Liefern, Aufstellen und Abholen der Heizkörper, sowie die zusätzlichen Stromkosten. Je nach Objekt fällt hier ein unterschiedlicher Betrag an. Fragen Sie uns einfach jederzeit.

 

*Eine Bitte – bestellen Sie diesen Service so früh wie möglich, da wir nur ein begrenzte Anzahl von Radiatoren haben. Je früher, um so eher ist die Verfügbarkeit auch garantiert.