Ferienimmobilie auf Fuerteventura kaufen? Ja - aber mit Vorsicht.

Sie haben den Traum von einer eigenen Ferienwohnung oder von einem eigenen Ferienhaus? Sie wollen die Unterkunft zusätzlich an Touristen vermieten? Passen Sie auf, daß es auch wirklich ein ein Traum wird und bleibt.

Ein Ferienhaus und eine Ferienwohnung kaufen kann viel Ärger bereiten.

Immer wieder werden wir von unseren Gästen gefragt, wie es denn mit dem Kauf einer Ferienwohnung oder Finca auf Fuerteventura aussieht? Ob wir hier nicht etwas vermitteln oder empfehlen können und ob wir dann nicht auch die Vermarktung übernehmen würden?

Machen wir gerne! Aber mit einer Empfehlung tun wir uns in der Tat schwer, da wir selbst schon viele schlechte Erfahrungen auf der Insel gemacht haben, was die Dienstleistung von Maklern betrifft. Dennoch – es gibt wenige gute Ausnahmen, aber auch dort müssen Sie aufpassen und Sie werden nicht immer freiwillig und automatisch das zu hören bekommen, was Sie unbedingt wissen sollten. Gerne begleiten wir Sie daher beim Kauf Ihrer Immobilie von Beginn an.

Wenn es Ihnen wirklich ernsthaft ist mit dem Erwerb einer Ferienimmobilie, dann können Sie uns gerne darauf ansprechen. Was auch immer Sie vorhaben, achten Sie auf jeden Fall darauf, daß die touristische Vermietung der Immobilie auch legal ist. In vielen Regionen der Insel ist es leider offiziell verboten, Wohnungen und Häuser touristisch zu vermieten. Sie werden dann wahrscheinlich hören, daß sei egal und es würde ja doch jeder machen. Unsere Empfehlung ist es natürlich, sich an die Gesetze zu halten.

Denn gerade was Ferienappartements und Ferienwohnungen angeht, reicht oft schon in einem Appartementkomplex oder Wohnviertel ein einzelner eifersüchtiger oder schlecht gelaunter Inhaber, der Sie bei der Gemeinde anzeigt. Dann drohen Ihnen Strafen bis zu EUR 50.000. So ist zum Beispiel die gesamte Region Costa Palma von diesem Verbot der touristischen Vermietung betroffen. Ein Umstand, den wir selbst immer wieder kritisieren und für nicht angemessen halten – aber leider machen wir nicht die Gesetze.

Viele Käufer wissen das leider nicht und machen dann erst im nach hinein die schlechte Erfahrung. Daher – informieren Sie sich immer gut über eine mögliche Lizenz und über vieles weitere. Auch was zuverlässige Handwerker in Ihre Nähe betrifft und deren Kosten. Wer auf Nummer sicher geht, lässt sich vor dem Kauf einer Immobilie gleich auch die passenden Handwerker empfehlen und holt erste Angebote ein. Dabei ist auf Fuerteventura auf jeden Fall zu beachten, daß die Handwerker selten deutschen Qualitätsansprüchen gerecht werden und das Preis-Leistungs-Verhältnis oft zu wünschen übrig lässt.

Also – lassen Sie sich gut beraten, nehmen Sie sich ausreichend Zeit und lassen Sie sich vor dem Kauf vor allem alles schriftlich bestätigen, was man Ihnen mündlich verspricht. Suchen Sie auf jeden Fall auch einen guten Anwalt auf, der Sie ausführlich berät und im Detail prüft, ob auch wirklich alle Papiere stimmen, ob die Verkäufer wirklich verkaufen dürfen, ob eine Projekt (selbst wenn vor Jahren genehmigt und gebaut) immer noch seine Gültigkeit hat, ob alle Wegerechte gesichert sind, ob es auch wirklich Strom und Wasser in der Region gibt und beides für das Haus/Grundstück auch bereitgestellt wird und und und…denn eines sicher, vieles wird Ihnen auf Fuerteventura Spanisch vorkommen. Das ist auch völlig in Ordnung so, aber es sollte nicht dazu führen, dass Ihre ursprünglich gedachte Investition am Ende mehr Ärger als Freude bringt.